Pokémon auf den Meter genau orten mit PokeVision

PokéVision: Pokémon auf den Meter genau orten

Werbung

Update 11.8: PokéVision steht aufgrund von Niantic leider nicht mehr zu Verfügung. Hier haben wir euch ein paar Alternativen zusammengestellt.

Vor einigen Tagen ist die Webseite pokevision.com aufgetaucht, mit deren Hilfe man Pokémon in seiner Umgebung auf den Meter genau orten kann. Hinzu kommt noch, dass die restliche Aufenthaltsdauer angezeigt wird. Wir zeigen wie man diese Seite bedienen kann.

Hier klicken, um PokéVision öffnen.

Bedienen von PokéVision

Pokévision Webseite
Pokévision Webseite

Das Bedienen der Seite ist keine Kunst und eigentlich ganz einfach. Als erstes gibt man oben rechts die gewünschte Adresse ein, also den Ort an dem man die Pokémon in der Umgebung sehen möchte. Die Seite ist etwas verbuggt, nicht jede Adresse wird gefunden. Falls deine eingetippte Adresse nicht gefunden wurde, kann man einfach rauszoomen und mithilfe der Karte seinen gewünschten Ort finden.

Nachdem man den gewünschten Ort auf der Karte erreicht hat, muss man einmal auf die Stelle klicken, damit der Marker dahin verschoben wird. Hat man dies getan, sieht man einige Pokémon in der Umgebung. Das sind aber die Pokémon, die aus der Datenbank von PokéVision ausgelesen werden. Das heißt also, dass in der Umgebung schon jemand anders gesucht hat.

Möchte man die aktuellen Pokémon angezeigt bekommen, muss man auf den roten Button mit der Aufschrift "Click to Find Pokémon Near Marker" klicken. Jetzt sieht man alle Pokémon in der Umgebung und deren Aufenthaltsdauer in Echtzeit.

Wie funktioniert die Seite?

Fehler-Hinweis
Fehler-Hinweis

Wie der Ersteller der Webseite dort als Erklärung beschreibt, nutzt er die Niantic API (Pokémon Go Entwickler), um die Pokémon in der Umgebung anzuzeigen. Das heißt, dass nach dem ihr auf den Button klickt, eine Anfrage von seinem Server an den Pokémon Go Server gestartet wird. Von den Pokémon Go Servern erhält er dann die genauen Koordination, den Typ und die ausstehende Aufenthaltsdauer der Pokémon. Die Seite ist aber noch ziemlich fehleranfällig und instabil. Man sollte also etwas Geduld mit sich bringen.

Es werden aber nicht alle Pokémon angezeigt. Die Pokémon, die man durch den Einsatz von Items, wie zum Beispiel Rauch oder Lockmodulen findet, werden dort nicht angezeigt.

Kann man dafür gebannt werden?

Da man die Webseite nur besucht und die Anfragen von den PokeVision-Servern gestartet werden, bekommt Niantic nicht mit wer die Seite bedient. Sie können also keinerlei Rückschlüsse auf die Person ziehen und erfahren nie wer man ist.

Was uns noch etwas unklar ist, ist ob die Seite für den Betreiber wirklich legal und sicher ist. Denn wir tun uns schwer damit zu glauben, dass Niantic tastsächlich eine offene API (Schnittstelle) legal bereitstellt, durch die man einen so großen Vorteil erhält.

Wir sind gespannt, ob die Seite in Zukunft noch bestehen bleibt und halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

Werbung