Ausgeraubt vor laufender Kamera beim Pokémon Go Spielen

Ausgeraubt beim Pokémon Go Streamen

Werbung

In der Nähe des Central Parks in New York streamte der junge Pokémon Go Spieler Rickeybot seine Abendrunde ins Internet, wurde dabei plötzlich brutal niedergeschlagen und ausgeraubt. Vor laufender Kamera.

Alles auf Video

Das Video findet man auf dem YouTube-Kanal LivestreamFails. Alternativ kann man es sich auch auf Rickeybots Twitch-Account ansehen.

Man sieht zuerst wie der Spieler Rickey in den ersten Sekunden nichtsahnend Pokémon Go spielt und sich mit seinen Zuschauern unterhält. Im Hintergrund nähert sich ihm eine unauffällige Person und schlägt ihn plötzlich brutal nieder. In dem Video gut zu sehen fängt der Angreifer nun an, das Opfer auszurauben. Dabei kann man sein Gesicht sehr gut erkennen. Pech für den Räuber - das Video hat sich nämlich schnell im Internet verbreitet. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Angreifer identifiziert werden kann.

Wenige Sekunden später läuft der Räuber davon und begutachtet seine Beute. Das war anscheinend nicht sein erster Raub, denn das letzte was man im Stream sieht ist, dass er sich in die Einstellungen des Smartphones begibt und es auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, sodass alle Apps gelöscht werden und das Smartphone nicht mehr durch vorher installierte Ortungsdienste geortet werden kann.

Die Twitch-Community bekommt diesen Angriff live mit und kommentiert fleißig weiter. Einige können ihren Augen nicht trauen und schreiben Kommentare wie "Is this real?", "What's happening?". Andere wissen schnell zu helfen und rufen andere auf, den Stream aufzunehmen, um Beweismaterial zu sammeln.

Was passierte danach?

Tweet von Rickeybot
Tweet von Rickeybot

Der Angriff blieb nicht ohne Folgen. Nach dem ersten Schock begab sich der Streamer Rickey in ein Krankenhaus, um sich untersuchen zu lassen. Verletzungen am Kopf, Kiefer und Ellbogen konnten festgestellt werden.

Dem Twitter-Account von Rickeybot zufolge informierte er die Polizei und erstattete auch sehr wahrscheinlich Anzeige. Was sich daraus ergibt und ob der Räuber erwischt wird, wird sich noch zeigen.

Kann das auch in Deutschland passieren?

Diese brutalen Szenen spielten sich in der Nähe des Central Parks in New York ab. New York ist für seine hohe Kriminalitätsrate bekannt - aber kann so etwas auch in Deutschland passieren?

Natürlich! Darum sollte man nachts nicht unbedingt alleine draußen rumlaufen und Pokémon Go spielen. Auch sollte man sich natürlich die Frage stellen, ob das nächtliche Spielen denn überhaupt sein muss und ob man es nicht lieber doch auf den nächsten Tag verschiebt.

Rickey ist noch glimpflich davon gekommen. Er hat zwar zwei Smartphones weniger, dafür aber etwas Medien-Aufmerksamkeit erhaltich. Dass der Streamer weiterhin nachts alleine unterwegs sein wird, bezweifle ich. Das solltet ihr auch nicht tun, passt auf euch auf!

Werbung